„Union kann von Wittens Sportvereinen lernen!“

Sport

Vorschlag der CDU-Landtagsfraktion in Witten bereits umgesetzt

Witten. Eine Einladung nach Witten hat der Landtagsabgeordnete Thomas Stotko (SPD) an seine CDU-Kollegen im Landtag gerichtet. Voraus ging ihr eine Empfehlung der CDU-Fraktion an die NRW-Kommunen, in den Grundschulen sportmotorische Tests durchzuführen – Tests, die es in Witten bereits seit acht Jahren gibt. „Offensichtlich hat die CDU von der Vorreiterrolle der Wittener Sportvereine nichts gewusst“, schließt Stotko daraus und lädt die Sportpolitiker der CDU in seinen Wahlkreis ein: „Von unseren Sportvereinen kann die CDU noch lernen!“

In einem Positionspapier zur Nachwuchsförderung im Leistungssport hatte die CDU unter anderem die flächendeckende Einführung von Motorik- und Ausdauer- Tests unter Grundschulkindern angeregt. Auf diesem Wege sollten junge Talente erkannt und gefördert werden. „Eine gute Idee“, stimmt Stotko zu, „deshalb gibt es diese Tests in Witten schon“. Doch anders als bei der CDU gehe es bei den breit angelegten Tests des Stadtsportverbands Witten nicht nur um die Suche nach Talenten, sondern auch darum, allen Grundschulkindern interessante Sportangebote zu machen. „Das ist umso bedeutender, weil Sport und Bewegung unter Kindern eine immer geringere Rolle spielt“, so Stotko. „Hier Abhilfe zu schaffen ist ein wichtiges Ziel. Diese Anregung wäre wichtig auch für die CDU.“

Der seit 2002 kontinuierlich durchgeführte Test an Wittens Grundschulen organisiert der Stadtsportverband allein mit ehrenamtlich aktiven Vereinsmitgliedern, hebt Thomas Stotko anerkennend hervor. Entwickelt wurde er von Stadt- und Kreissportverband, Sportwissenschaftler der Technischen Universität Dortmund begleiten und bewerten die Untersuchungen. „Der Test ist ein Erfolg des Ehrenamts, der den gesellschaftlichen Nutzen der Vereinsarbeit unterstreicht“, findet Thomas Stotko. Jeder dritte Wittener Bürger sei in einem Sportverein aktiv. „Ich würde mir daher wünschen, dass sich künftig auch die CDU stärker für die Arbeit der Wittener Sportler interessiert.“

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001529372 -