Stotko besucht mit Kollegen EN-Polizei

Landespolitik

Gleich in drei Polizeiwachen nahm sich Thomas Stotko, innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, der Probleme der Kolleginnen und Kollegen an. Hattingen, Ennepetal und Wetter waren die Stationen, die er gemeinsam mit seinen beiden EN-Kollegen besuchte.

Neben der Neustrukturierung der Behörde nahm auch die Frage der Neueinstellungen eine große Rolle ein. Die anwesenden Personalräte und Kolleginnen und Kollegen begrüßten ausdrücklich die Mehreinstellung auf nunmehr 1400 und die Tatsache, dass nunmehr die Neueinstellungen auch breiter auf die Behörden und damit auch auf EN verteilt werden.

Ein Dank wurde den Abgeordneten auch ausgesprochen, weil ein Sondererlass sicher stellte, dass die Bewertungsperiode verlängert und damit verdiente Beamte auch befördert werden konnten. Aber auch Anregungen nahmen Stotko und seine Kollegen mit. Die geringen Mittel, die für Umzüge im Rahmen der Neustrukturierung zur Verfügung stehen und die mögliche Umschichtung von Mietmitteln scheinen wenig flexibel zu sein und werden von den Abgeordneten nachgefragt. „Insgesamt ein überzeugender Besuch“ so Stotko, der sich über das starke Engagement der EN-Polizei freut. „Die Sicherheit der Menschen in EN wächst jeden Tag – dank dieser ambitionierten Polizei“ ist u.a. sein Ergebnis.

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001529362 -